Projektbeschreibung

Das Projekt SCRM-I beschäftigt sich mit der Entwicklung innovativer Services zur Erweiterung bisheriger CRM-Software unter Einbeziehung des semantischen Textmining. Die Services sollen die Identifikation von Nachrichten, Anfragen, Trends, Meinungen und Entwicklungen erheblich vereinfachen und Unternehmen in der Interaktion mit dem Social Web maßgeblich unterstützen.

Die zugrundeliegende Vision ist es, über die Verknüpfung von CRM und Social Web eine neue Qualität im Kundenbeziehungsmanagement und in der Kundeninteraktion zu erreichen.

Kern des Projekts ist die Entwicklung von konfigurierbaren Technologien (SCRM-I-Dienste) zur automatisierten semantischen Wissensgenerierung und -anwendung aus unterschiedlichsten Social-Web-Quellen. Der Ansatz geht vor allem in Bezug auf semantische Text-Auswertungen im CRM über die bisher verbreiteten statistischen Ansätze hinaus. Er bietet insbesondere Konsumenten eine deutliche Qualitätserhöhung in der Interaktion mit Unternehmen.

Die beteiligten KMU positionieren sich mit dem Projekt forschend in den Zukunftsfeldern "Semantic Web" und "Social CRM". Neben diesem förderpolitischen Ziel wird die Unabhängigkeit von Unternehmen gefördert, indem sie die Fähigkeit erhalten im Web 2.0/Social Web arbeiten zu können, ohne dass sie von wenigen zentralen Datenbanken und Providern für die Interaktion mit dem Social Web abhängig sind.